Bandelin STAMMOPUR Präparat für die Anwendung im Ultraschallbad

Artikel-Nr.:

689736797

Hersteller-Nr.:

DR 8

Marke:

Bandelin

Ab 22,00 €
Auf Lager
SKU
689639621

Möchten sie mehr über dieses Produkt erfahren?

Für einen Rückruf-Wunsch senden Sie uns bitte eine Email oder rufen Sie uns direkt an: 04532 - 267 277 (Mo-Fr 8h-17h).

ANWENDUNGSEMPFEHLUNGEN

Das BANDELIN Ultraschallbad ermöglicht mit dem richtigen Zubehör und den extra für die Anwendung im Ultraschallbad hergestellten Präparaten eine schnelle und gründliche Reinigung von zahnärztlichem Instrumentarium. Ultraschallbad entfernt Verunreinigungen aus tiefsten Poren – auch schwer zugängliche Stellen, Oberflächen, Winkel und Öffnungen werden durch Ultraschall erreicht („elektronisches Bürsten“). Immer zu beachten ist, dass alle Reinigungsobjekte nach der Anwendung im Ultraschallbad gründlich unter fließendem Wasser abgespült werden müssen.

ZielReinigungsgutPräparatBedienungshinweise
Reinigung und chemische Desinfektion

Instrumente aus Metall, z. B. Zangen, Matrizen, Kofferdamklammern, Wurzelkanalinstrumente mit eloxiertem Griff, Spritzen

Glasteile, z. B. Dappengläser, Kappengläser, Petrischalen, Prothesenschalen, Fräsatoren

STAMMOPUR DR 8

STAMMOPUR DR 8

In den Einhängekorb für das Ultraschallbad aus Edelstahl oder Kunststoff legen, Korb in die Schwingwanne einhängen.

Rotierende Kleininstrumente, z. B. Bohrer und Fräser, Wurzelkanalinstrumente (mit Kunststoffgriff)

STAMMOPUR DB

In den Einsatzkorb legen und diesen in den Einsatzbecher stellen. Lochdeckel auf die Schwingwanne legen, Einsatzbecher in den Lochdeckel hängen.
Reinigung

Instrumente aus Edelstahl, Spritzen, Glasteile, Prothesen (Neuanfertigung), z. B. Abutments, Stege, Kronen, Brücken

STAMMOPUR RD 5

In den Einhängekorb aus Edelstahl oder Kunststoff legen, Korb in die Schwingwanne einhängen.

Instrumente aus Edelstahl in Kassetten

Reinigung ist nur im Ultraschallbad SONOREX DIGITEC DT 514 H oder SONOREX SUPER RK 514 H möglich. Maximal zwei Kassetten mit dem Kassettenhalter KAH 14.1 in die Schwingwanne hängen.
Instrumente aus Leichtmetall, Prothesen, z. B. Modellanaloge Wurzelkanalinstrumente

TICKOMED 1

In den Einhängekorb für das Ultraschallbad aus Edelstahl oder Kunststoff legen, Korb in die Schwingwanne einhängen.
Entfernen von Zementresten oder Zahnstein

Instrumente aus Edelstahl, Glasteile, z. B. Anmisch-Glasplatten, Zement-Spatel

Prothesen (Zahnstein), z. B. Modellguss, KFO-Apparaturen, Knirschschienen, Retainer

STAMMOPUR Z

Mit der verschmutzten Seite nach unten in die Einhängewanne für das Ultraschallbad aus Kunststoff legen oder im Einsatzbecher in den Einhängekorb stellen.
Entfernen von AlginatrestenInstrumente aus Edelstahl, Glasteile

STAMMOPUR AG

In den Einhängekorb aus Edelstahl oder Kunststoff legen, Korb in die Schwingwanne einhängen. Einige Alginate quellen bei der Beschallung auf und bilden eine gallertartige Masse, die Ultraschall absorbiert. Sie werden aber durch die Beschallung vorgeweicht und lassen sich mit einem scharfen Wasserstrahl entfernen.

Abdrucklöffel

Auf den Löffelträger schieben und in die Schwingwanne einhängen. Einige Alginate quellen bei der Beschallung auf und bilden eine gallertartige Masse, die Ultraschall absorbiert. Sie werden aber durch die Beschallung vorgeweicht und lassen sich mit einem scharfen Wasserstrahl entfernen.
Entfernen von Dentalgipsen

Instrumente aus Edelstahl, Glasteile, Prothesen (Neuanfertigung)

In den Einhängekorb legen, Korb in die Schwingwanne einhängen.

ZUSAMMENSETZUNG UND ANWENDUNGSSPEZIFIKATIONEN

Die optimale Wirkung des Ultraschallbads setzt die Anwendung spezieller Reinigungs- und Desinfektions-Präparate voraus. Viele Reinigungs- und Desinfektions-Präparate können Bestandteile enthalten, welche die Edelstahl-Schwingwanne angreifen.
STAMMOPUR und TICKOMED wurden speziell für die Anwendung im Ultraschallbad entwickelt – sie sind umweltschonend, biologisch abbaubar und leicht zu entsorgen.

PräparatBeschreibung

Anwendung mit Ultraschall 

Konzentration, Dauer

STAMMOPUR DR 8

STAMMOPUR DR 8

Gleichzeitige
Instrumenten Desinfektion und
Intensiv-Reinigung

CE 0124

– VAH-zertifiziert –

Instrumenten-Desinfektion und Intensiv-Reinigung nach der Trockenablage.
Hohe Blutauflösung für stark verunreinigte Instrumente mit angetrocknetem
Blut und verkrusteten Sekreten. Kurze Beschallungszeit. Verlängerte Standzeit
von 3 Tagen. Sehr hohe Materialverträglichkeit. Konzentrat. Geruchsneutral.
Aldehyd-, chlor- und phenolfrei. Bakterizid, levurozid, begrenzt viruzid gegen
Vakzinia, BVDV, Papova, Adeno, HBV, HCV, HIV, Influenza A-Virus (H5N1), mildalkalisch pH 9,4 (1 %).

Kennzeichnung gem. CLP. Signalwort: Gefahr, GHS05-GHS07-GHS08-GHS09

100 g enthalten: 9,9 g Bis(3-aminopropyl)dodecylamin, 8,4 g Didecylmethylpolyoxyethylammoniumpropionat, 5–15 % nichtionische Tenside, >30 % Lösemittel, Komplexbildner, pH-Regulatoren. Gutachten:
Bakterien, Pilze: Dr. F.-A. Pitten, Gießen 11/05, Prof. Dr. Werner, Schwerin 10/08; HBV/HIV: Prof. Dr.
Frösner, München 8/99; Standzeitbestimmung: Prof. Dr. Werner, Schwerin 10/99; Ultraschall-Zeitverkürzung: Dr. Färber, Gießen 8/02; Vakzinia, BVDV, H5N1: Prof. Dr. L. Döhner, Dr. D. Becher, Greifswald
08/06; Papova: Prof. Dr. L. Döhner, Dr. D. Becher, Greifswald 01/07. Adeno: Dr. M. Büttner, Dr. D. Becher, Greifswald 11/08.

2 %, 5 min

Papova unter hoher
Belastung:
2 %, 10 min

Adeno unter hoher
Belastung:
3 %, 15 min

Anwendung ohne
Ultraschall:
1 %, 60 min
2 %, 30 min
3 %, 15 min

STAMMOPUR DB

Bohrer-Desinfektion und Reinigung

CE 0124

– VAH-zertifiziert –

Gleichzeitige Desinfektion und Reinigung von rotierenden Kleininstrumenten
wie Bohrern und Fräsern sowie Nervnadeln und Wurzelkanalinstrumenten.
Gebrauchsfertig. Mit Korrosionsschutz. Hohe Materialverträglichkeit. Vorsicht
bei Leichtmetallen. Nicht für alkali- und alkoholempfindliche Materialien.
Anwendung nur im Einsatzgefäß (indirekte Beschallung, Kontaktflüssigkeit
z. B. STAMMOPUR DR 8 oder TICKOMED 1, Bakterizid (inkl. Tb.-B.), mykobakterizid, fungizid, viruzid (nach EN 14476) unter hoher Belastung. Alkalisch, pH 13,0.

Kennzeichnung gem. CLP. Signalwort: Achtung, GHS02-GHS07

100 g enthalten: 30 g 2-Propanol, 0,1 g Didecyldimethylammononiumchlorid, Natriumhydroxid, Inhibitoren, anorganische Salze. Gutachten: Bakterien, Pilze: Prof. Dr. Wille, 06/04 Gießen; Dipl. Biol. T.
Koburger, 07/11 und 12/16 Greifswald; PD Dr. med. F. A. Pitten, Gießen 09/11; Viren nach EN14476:
Dr. D. Becher, 12/16 Greifswald. Ultraschall-Zeitverkürzung: Prof. Dr. Hartmann, 03/94 Berlin.

unverdünnt, 5 min

STAMMOPUR RD 5

Instrumenten-Intensiv-Reiniger

CE

Entfernt hartnäckige, eingetrocknete Verunreinigungen wie Blut, Sekrete, Sputum, Schleif- und Polierrückstände, Fette, Wachse, Gewebereste, Füllmaterialien von Instrumenten, Geräten, Zahnersatz und Kronen. Konzentrat. Hohe Materialverträglichkeit, mit Korrosionsschutz. Nicht für Leichtmetalle. Alkalisch, pH 10,9 bei 1 %.

Kennzeichnung gem. CLP. Signalwort: Gefahr, GHS05

3 %, 2–10 min

TICKOMED 1

Instrumenten-Universal-Reiniger

CE

Entfernt Blut, Sekrete, Sputum, Schleif- und Polierpasten, Fette, Wachse, Gewebereste, Füllmaterialien, Dentinspäne von Instrumenten, Geräten, Zahnersatz, rotierenden Kleininstrumenten. Konzentrat. Sehr hohe Materialverträglichkeit, mit Korrosionsschutz. Auch für Leichtmetalle. Als Kontaktflüssigkeit einsetzbar. Mild- alkalisch, pH 9,0 bei 1 %.

Kennzeichnung gem. CLP. Signalwort: Gefahr, GHS05

3 %, 2–10 min

STAMMOPUR Z

Zement-Entferner

Prothetik-Reiniger

CE

Entfernt Dental-Zemente (bis auf einige Glas-Ionomer-Zemente), Zahnstein, provisorische Füllmaterialien, Einbettmassen, Oxide und Flussmittelreste von Instrumenten und Prothetik. Konzentrat. Für Edelstahl, Edelmetalle, Kunststoff, Keramik. Nicht für Leichtmetalle. Vorsicht bei beschädigter Verchromung! Anwendung nur im Einsatzgefäß (indirekte Beschallung, Kontaktflüssigkeit z. B. STAMMOPUR DR 8 oder TICKOMED 1). Sauer, pH 1,9 bei 1 %.

Kennzeichnung gem. CLP. Signalwort: Gefahr, GHS05

5 %, 2–10 min

STAMMOPUR AG

Gips- und Alginat-Entferner

CE

Entfernt Gipse, Alginate, Abdruck- und Einbettmassen von Abdrucklöffeln, Dentalwerkzeugen und Hilfsmitteln. Gebrauchsfertig. Sehr hohe Materialverträglichkeit. Für alle Materialien, auch für Leichtmetalle. Auch ohne Ultraschall wirksam anwendbar für z. B.: Gips-Anmischbecher, Vakuum-Anrührgerät, unverdünnt 15–120 Minuten. Mild-alkalisch, pH 8,0.

Kennzeichnung gem. CLP. Signalwort: Gefahr, GHS05

unverdünnt, 3–10 min

Dosierung der Präparate

bandelincom_dosiertabelle_fuer_ultraschallgeraete

Für ein optimales Reinigungsergebnis sind neben Ultraschall-Leistung, Temperatur und Zeit auch die richtige Dosierung speziell abgestimmter Reinigungs- und Desinfektionspräparate notwendig. Zur Erleichterung der Dosierung stellen wir online eine Dosiertabelle auf bandelin.com zur Verfügung, welche sich an unseren Ultraschallbädern orientiert.

Hygieneplan-Ergänzung Dental

bandelincom_hygieneplan_ergaenzung_dental

Als Ergänzung zum Hygieneplan der Praxis oder des Labors stellen wir als Arbeitshilfe die Hygieneplan-Ergänzung als Vorlage bereit. Die Hygieneplan-Ergänzung kann unter bandelin.com für den Bereich Dental abgerufen werden.

Technische details
Marke Bandelin
Hersteller Artikelnummer DR 8
Typ Ultraschallpräparate Flüssigkeit
Anwendung Instrumenten-Desinfektion, Instrumenten-Intensiv-Reiniger
VAH-zertifiziert Ja
Gefahrgut Ja
Mischungsverhältnis Konzentrat